Schwarz-Rote Kneipe: Alles bloß nur wegen eines Namens

Wann:
21. März 2018 um 18:30 – 23:00
2018-03-21T18:30:00+01:00
2018-03-21T23:00:00+01:00
Wo:
Autonomes Zentrum Aachen
Hackländerstraße 5
52062 Aachen
Schwarz-Rote Kneipe: Alles bloß nur wegen eines Namens @ Autonomes Zentrum Aachen

Alles bloß nur wegen eines Namens – Nationaler Blödsinn in Griechenland und der antifaschistische Widerstand

Die Schwarz-Rote Kneipe feiert Geburtstag! Bereits seit fünf Jahren organisieren wir unsere Schwarz-Rote Kneipe. Es wurden zahlreiche Vorträge zu unterschiedlichen Themen, wie Antisemitismus, Geschlechterkonstruktion, Sexismus, Rassismus, linke Geschichte oder auch zu tagesaktuellen Themen gehalten. Zu diesem festlichen Anlass möchten wir John Malamatinas einladen. Er hielt vor fünf Jahren den ersten Vortrag in unserer Schwarz-Roten Kneipe von der “Anomie”, “nationalem Zusammenhalt” und der weiterlebenden Hoffnung. Es wurden die Proteste und staatlichen Repressionen rund um die Troika thematisiert. Fünf Jahre später wollen wir mit John Malamatinas wieder einen Blick nach Griechenland werfen.

In Griechenland kommt es derzeit im Zuge des Namensstreits mit der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien zum Ausbruch eines aggressiven Nationalismus. Dabei griffen faschistische Gruppen in der nordgriechischen Stadt Thessaloniki, unter Schutz der griechischen Riot-Einheiten MAT, besetzte Häuser an und brannten das anarchistische Squat Libertatia nieder.
Diese nationale Massenhypnose, mitorchestriert durch Medien, Kirche und Teile der Politik und im Zusammenspiel mit reaktionären Kräften, bleibt weiterhin eine ernste politische Gefahr, der alle gegenüberstehen, die sich für eine andere Gesellschaft einsetzen. Der nationale Mythos der Vereinigung Aristotles und Platons, Alexander des Großen, den Spartaner*innen und Byzanz ist tief verankert im Bewusstsein der griechischen Bevölkerung. Daran änderten auch die Migrationserfahrungen und die jahrelange ökonomische Krise nichts. Die Leute sind erneut aus den Sofas aufgestanden. Aber nicht wie im Sommer 2011, um empört über den Umgang Europas und der Welt mit Griechenland und die aufkommende soziale Krise anzuprangern, aber um das vermeintliche „kulturelle Erbe Griechenlands“ zu verteidigen.
John Malamatinas wird in dem Vortrag nicht nur von den zahlreichen hässlichen Situationen der letzten Wochen erzählen, aber auch auf den erfolgreichen antifaschistischen Widerstand hervorheben.

Es wird wie immer vegane Küfa gegen Spende geben. Wie es sich für einen Geburtstag gehört, wird die Küfa dieses Mal ein festliches Mahl! Kommt vorbei! Wir freuen uns auf euch. Der Eintritt ist wie immer frei.
Während der Schwarz-Roten Kneipen können Tickets für das Antifa-Camp im Rheinland “erworben” werden. Meldet euch einfach an der Theke.

Der Vortrag beginnt um ca. 19:30 Uhr

Hinterlasse ein Kommentar